Klagen gegen Verzetnitsch, Weninger, Elsner und Zwettler fix

13. Juni 2006, 21:24
56 Postings

Hundstorfer beruft sich auf Gutachten, wonach der ÖGB-Vorstand in der Causa Bawag vorschriftswidrig umgangen wurde

Wien - Eine Schadenersatzklage des ÖGB gegen seinen Ex-Präsidenten Fritz Verzetnisch und den früheren Finanzreferenten Günther Weninger scheint fix zu sein. Anfang Mai hatte ÖGB-Präsident Rudolf Hundstorfer (S) entsprechende Medienberichte noch dementiert. Im "Kurier" sagt Hundstorfer nun: "Wir werden Fritz Verzetnitsch, Günther Weninger, die ehemaligen BAWAG-Direktoren Elsner und Zwettler sowie eine Reihe von BAWAG-Vorständen klagen."

Begründet wird die Klage demnach mit einem Gutachten, wonach Verzetnitsch bei Verfügungen über das ÖGB-Vermögen im Zusammenhang mit der BAWAG den ÖGB-Vorstand vorschriftswidrig umgangen haben dürfte. Vertreten wird der ÖGB in der Causa übrigens von der Wirtschaftsanwältin Gerda Kostelka, der Gattin von SP-Volksanwalt Peter Kostelka. (APA)

Share if you care.