Stark wird Issings Nachfolger

20. Juni 2006, 16:19
posten

Jürgen Stark wird zum neuen Mitglied im Direktorium der Europäischen Zentralbank ernannt, seine Stärken werden in internationalen Beziehungen gesehen

Brüssel - Die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union haben Bundesbank-Vizepräsident Jürgen Stark zum neuen Mitglied im Direktorium der Europäischen Zentralbank ernannt.

Die Entscheidung sei bereits vergangene Woche im schriftlichen Verfahren getroffen worden, sagte ein EU-Diplomat am Dienstag in Brüssel. Die offizielle Ernennung galt als Formsache, nachdem bereits die EZB selbst und das Europäische Parlament Stark unterstützt hatten. Er war von den EU-Finanzministern als Nachfolger des Deutschen Otmar Issing nominiert worden. Stark gilt als einer der Architekten des Stabilitäts- und Wachstumspaktes der Union und präsentierte sich bei seiner Anhörung als Verfechter hoher Geldwertstabilität.

Issings Aufgabe als Chefvolkswirt wird Stark wahrscheinlich nicht übernehmen. Dieses Ressort dürfte an EZB-Vizepräsident Lucas Papademos gehen. Starks Stärken werden in internationalen Beziehungen gesehen. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der Alte und der Neue: Issing, links im Bild, und Stark.

Share if you care.