Gregoritsch und LASK trennen sich

10. Juni 2006, 18:36
13 Postings

Trainer verlässt den Vizemeister - Geschäftsführer Reichel: "Haben uns für Neuanfang entschieden"

Linz - Werner Gregoritsch wird den LASK mit 31. Mai verlassen. Der Trainer und der Geschäftsführer Peter-Michael Reichel einigten sich nach einem Gespräch, dass die seit August 2004 laufende Zusammenarbeit nicht mehr verlängert wird. Laut Reichel soll der Nachfolger des Steirers im Idealfall Anfang nächster Woche feststehen, mit diesem will man einen neuerlichen Anlauf Richtung T-Mobile-Bundesliga unternehmen.

"Ich gehe mit dem Gefühl, eine Mannschaft aufgebaut zu haben, die von Rang neun auf Rang zwei vorgestoßen ist und mit etwas Glück auch Meister hätte werden können", so Gregoritsch, der den Meister von 1965 bei seinem Amtsantritt nach zwei Debakeln (0:8 gegen FC Kärnten und 0:5 in Ried) in den Seilen hängend übernommen hatte. Mit dem Ex-GAK- und Mattersburg-Coach schaffte man 2004/05 noch Platz sieben, in der aktuellen Meisterschaft steht man als Zweitplatzierter hinter Altach fest.

Geschäftsführer Reichel betonte, dass man sich "im Guten" getrennt habe, und erklärte: "Wir wollen einige Details verändern, und diese passen mit dem Konzept von Gregoritsch nicht zusammen. Deswegen haben wir uns für einen Neuanfang entschieden. Die Zusammenarbeit mit Gregoritsch war sehr erfolgreich, er war der richtige Mann im richtigen Moment." (APA)

Share if you care.