"Löwen" sehen sich gerettet

6. Juni 2006, 14:32
posten

Geschäftsführer Ziffzer von Lizenzerteilung für 1860 überzeugt - "betandwin"-Deal allderdings noch nicht wasserdicht

Fußball: Rettung geschafft: 1860 München sieht Lizenz gesichert

München - Der Zukunft des TSV 1860 München im Profi-Fußball steht offenbar nichts mehr im Wege. Nach einem finanziellen Kraftakt sehen die "Löwen" die Lizenz für die kommende Saison in der 2. deutschen Liga endgültig gesichert. In einem Schreiben an die Deutsche Fußball Liga (DFL) werde der Verein den Nachweis erbringen, dass die strengen Auflagen für die Lizenzerteilung erfüllt seien, sagte 1860-Geschäftsführer Stefan Ziffzer. Zuletzt hatte dem Klub von Trainer Walter Schachner eine Million Euro zur Rettung gefehlt.

Ziffzer zufolge hatte zuletzt "eine Summe von allen möglichen Dingen" die finanzielle Rettung ermöglicht. Wesentlicher Faktor sei die Partnerschaft mit dem Wettanbieter "betandwin", der von der kommenden Saison an Hauptsponsor wird. Das bayerische Innenministerium prüft zwar auf der Basis eines Urteils des Bundesverfassungsgerichts ein Verbot der Werbung für den Wettanbieter. Ziffzer geht jedoch weiterhin davon aus, mit dem Geld aus dem Millionen-Vertrag planen zu können.

Ende des Jetset

Der Geschäftsführer fährt seit seinem Dienstantritt vor zwei Monaten einen rigiden Sparkurs. Mit dem Verkauf des 50-Prozent-Anteils an der Allianz Arena an den Stadionpartner FC Bayern verhinderte Ziffzer in letzter Minute die Insolvenz. Dank des bei den Fans umstrittenen Deals erhalten die Sechziger elf Millionen Euro vom Lokalrivalen. "So wie die Verträge jetzt gestrickt sind, können wir auch mittelfristig mit der Zugehörigkeit in der zweiten Liga überleben", sagte Ziffzer.

Auch bei der Mannschaft wird der Rotstift angesetzt: Flüge zu Auswärtsspielen sind künftig gestrichen. Zahlreiche gut dotierte Spielerverträge werden nicht verlängert, stattdessen sollen mehr Talente aus den eigenen Reihen zum Zug kommen. Noch ist offen, ob die Münchner Leistungsträger wie Spielmacher Steffen Hofmann halten können. (APA/dpa)

Share if you care.