Rosenbauer mit Umsatz- und Ertragsrückgang

1. Juni 2006, 16:27
posten

EBIT sank auf 1,1 (2,0) Millionen Euro - "Saisonübliche Auslieferungsverschiebungen" - Rekord beim Auftragseingang

Wien - Der börsenotierte Feuerwehrausrüster Rosenbauer International AG hat im ersten Quartal 2006 bei leichtem Umsatzrückgang ein schwächeres Ergebnis erzielt. Der Betriebserfolg EBIT belief sich auf 1,1 Mio. Euro nach 2,0 Mio. Euro im 1. Quartal 2005, das Konzernergebnis betrug 0,3 (2005: 1,0) Mio. Euro. Der Konzernumsatz lag bei 61,8 nach 64,2 Mio. Euro, teilte das Unternehmen in einer ad-hoc-Mitteilung Dienstag früh mit.

Saisonübliche Auslieferungsverschiebungen

Das Unternehmen mit Sitz im oberösterreichischen Leonding begründet die Rückgänge mit saisonüblichen Auslieferungsverschiebungen und spricht von einem "guten Start" ins Jahr 2006. In der Feuerwehrbranche würden Auslieferungen vor allem in der zweiten Jahreshälfte abgewickelt. Die Österreich-Umsätze sanken auf 32,3 (35,0) Mio. Euro, im US-Segment stieg der Umsatz dank verstärkter Auslieferung von Exportaufträgen um 13 Prozent auf 25,3 (22,3) Mio. Euro.

Vergleichsweise hoch sei die Kapazitätsauslastung, der Auftragseingang stieg um 67 Prozent auf einen Rekordwert von 109,5 (65,4) Mio. Euro, der Auftragsbestand belief sich am 31. März 2006 auf 292,6 (208,9) Mio. Euro. Die Steigerung sei auf das internationale Projektgeschäft zurückzuführen. Der hohe Auftragsbestand sichere eine "sehr gute Auslastung der Produktionsstätten".

EBT gesunken

Das EBT sank in den ersten drei Monaten von 1,3 auf 0,3 Mio. Euro, während die Investitionen im 1. Quartal auf 2,7 (1,0) Mio. Euro stiegen. Das Unternehmen beschäftigte 1.413 (1.383) Mitarbeiter. Pro Aktie ergab sich ein Verlust von 0,3 (0,0) Euro.

In das erste Quartal 2006 fällt auch die Fertigstellung des neuen Logistikzentrums in Leonding, das wegen der stark gestiegenen Auslastung erforderlich wurde. Die Umsiedlung der Lagerflächen und die Neugestaltung der freigewordenen Produktionsflächen habe begonnen und werde im im dritten Quartal 2006 abgeschlossen sein.

Im Geschäftsjahr 2006 erwartet Rosenbauer eine Umsatz- und Ertragssteigerung, ausgehend vom weiter wachsenden US-Geschäft und hoher Nachfrage auf den internationalen Märkten. Kennzeichnend für das Jahr 2006 werde weiter die dynamische Entwicklung der US-Gesellschaften sowie steigende Nachfrage im internationalen Exportgeschäft sein. (APA)

Share if you care.