Immoeast startet Rekord-Kapitalerhöhung

6. Juni 2006, 14:23
posten

333,5 Millionen neue Aktien sollen 2,9 Milliarden Euro in die Kassen schwemmen

Wien - Die Immoeast Immobilien Anlagen AG, die Osttochter der Immofinanz, gibt am Mittwoch den Startschuss für die bereits seit längerem angekündigte Kapitalerhöhung - trotz eines allgemeinen Kursverfalls von 7,5 Prozent an der Wiener Börse am Montag. Das Unternehmen begibt rund 333,5 Millionen neue Aktien, die Preisobergrenze wird mit 9,50 Euro festgelegt, teilte das Unternehmen am Dienstag ad hoc mit.

Der Preis der jungen Aktien wird in einem Bookbuildingverfahren ermittelt. Er wird voraussichtlich am 8. Juni bekannt gegeben. Die Bezugsrechte können von 24. Mai bis 7. Juni ausgeübt werden. Für zwei bestehende können drei neue Aktien bezogen werden. Die Kapitalerhöhung soll rund 2,9 Mrd. Euro in die Kassen des Unternehmens schwemmen. Die Kapitalaufnahme soll dazu dienen, schwerpunktmäßig in den bereits der Europäischen Union beigetretenen Staaten Tschechien, Polen, Ungarn und der Slowakei zu investieren.

Das Grüne Licht für die Aufstockung knapp nach dem Abschluss einer Immofinanz-Kapitalerhöhung kam früher als vielfach erwartet. Das Management wird den Schritt in einer Pressekonferenz am Vormittag erläutern. (APA)

Share if you care.