Flatscreen statt Fettscreen

19. Juli 2006, 14:20
6 Postings

Die neue Saturn-Kampagne von Jung von Matt/Donau - Mit Spots

In der neuen Kampagne für Saturn von Jung von Matt/Donau dreht sich alles um Fußball und Fernsehen. Unter dem Motto "Flatscreen statt Fettscreen" werden die Österreicher aufgefordert, jetzt ihre Fernseher auszutauschen.

Der TV-Spot, von der 3D-Produktion Soulcage umgesetzt, zeigt die Schlüsselszene eines Fußballmatches: Ein Spieler schießt alleine vor dem leeren Tor den Ball an die Latte. Der Trainer flucht und beschließt, den Versager auszutauschen. Die Fußballer auf dem Feld sind allerdings keine normalen Spieler. Es sind Fernseher. Statt des dicken, alten Fernsehers kommt der schlanke, neue Flachbildfernseher ins Spiel. Mit hervorragender Technik begeistert er auf Anhieb die Zuseher. Als Fußball-Kommentator konnte für die Spielszene Christian Nehiba von der Premiere Sportredaktion gewonnen werden.

Im Hörfunkspot spricht Friedl Koncilia vom Ende der Ära der alten, dicken Fernseher. Schließlich ist es Zeit, der jungen Flachbildgeneration Platz zu machen. Die Kampagne läuft von 21. Mai bis 9. Juli 2006 in TV und Radio. (red)

Credits

Auftraggeber: Media Saturn Beteiligungsgesellschaft | Geschäftsführer: Gerhard Sandler | Werbeleiter: Manfred Gansterer | Agentur: Jung von Matt/Donau | Kreativ-Direktion: Gerd Schulte Doeinghaus, Andreas Putz | Text: Helena Giokas, Robert Fröhlich, Dietmar Voll | Art Direktion: Christian Hummer-Koppendorfer | Kundenberatung: Peter Hörlezeder, Judith Zingerle, Julia Lippert | Tonstudio: MG Sound | Sprecher: Friedl Koncilia, Christian Nehiba, Robert Reinagl

Share if you care.