Blair kündigt Abzug bis 2010 an

1. Juni 2006, 07:32
15 Postings

Nach Angaben aus dem Umfeld des britischen Premiers - Irakischer Premier Nuri al Maliki zeigte sich nach Treffen mit Blair optimistisch

Bagdad - Zwei Tage nach dem Amtsantritt der neuen irakischen Regierung ist der britische Premier Tony Blair am Montag nach Bagdad gereist. Die ausländischen Soldaten dürften den Irak bis 2010 verlassen, hieß es anlässlich des Besuches aus dem Umfeld des Premiers. Das Ziel sei es, einen Abzug der US-geführten Koalitionstruppen während der Amtszeit der neuen irakischen Regierung zu ermöglichen. Lediglich einige Ausbildner sollen länger im Irak bleiben, um den Aufbau der irakischen Streitkräfte zu unterstützen.

Auch der irakische Premier Nuri al Maliki zeigte sich optimistisch: Die irakischen Sicherheitskräfte könnten die Kontrolle im Land bis Jahresende übernehmen, sagte Mailiki nach dem Treffen mit Blair. Nach wie vor ist allerdings sein am Samstag angelobtes Kabinett unvollständig: Das Innen- und Verteidigungsressort sind noch unbesetzt. Während des Besuches von Blair starben bei einer Serie von Bombenanschlägen in Bagdad 18 Menschen.

In den vergangenen 21 Monaten sollen Frankreich, Italien und Deutschland rund 35 Millionen Euro für die Freilassung von Geiseln im Irak bezahlt haben, berichtet unterdessen die britische Times. So soll die deutsche Regierung unter anderem für die Freilassung der im Irak verschleppten Ingenieure René Bräunlich und Thomas Nitzschke 3,9 Millionen Euro und für die Freilassung von Susanne Osthoff im Dezember 2005 2,4 Millionen Euro bezahlt haben. Die italienische Regierung hat etwa laut dem Bericht die Journalistin Giuliana Sgrena freigekauft. Die Times beruft sich auf Dokumente von irakischen Beamten, die bei den Freilassungen beteiligt gewesen sein sollen. Frankreich, Italien und Deutschland hatten stets bestritten, dass für die Freilassung der Geiseln Lösegeld geflossen ist. (AFP/DER STANDARD, Printausgabe, 23.5.2006)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Britischer Premierminister Tony Blair ist heute in Bagdad eingetroffen.

Share if you care.