Total schließt Milliardenvertrag ab

6. Juni 2006, 14:22
posten

Der französische Ölkonzern und die staatliche saudische Ölgesellschaft Aramco bauen gemeinsam eine neue Raffinerie im Wert von sechs Milliarden Dollar

Riad - Der französische Öl-Konzern Total und Saudi-Arabiens Aramco haben einen Vertrag über den Bau einer Raffinerie im Wert von sechs Milliarden Dollar (4,70 Mrd. Euro) abgeschlossen. In einer Erklärung am Sonntag hieß es, die exportorientierte Anlage mit einer Kapazität von 400.000 Barrel pro Tag solle in Jubail entstehen. Das Joint Venture gehört zu 35 Prozent Total und zu 35 Prozent Aramco.

Bis zu 30 Prozent sollen von der saudi-arabischen Bevölkerung gehalten werden. Aus Kreisen war zuvor verlautet, auch Frankreichs Finanzminister Thierry Breton solle an der Unterzeichnung teilnehmen. Dieser hält sich seit Samstag in Saudi-Arabien auf, dem weltgrößten Ölproduzenten.

Vertreter von Aramco haben erklärt, bis Ende Mai auch einen Vertrag mit ConocoPhillips über den Bau einer Raffinerie mit einer Kapazität von 400.000 Barrel pro Tag in Janbu unterzeichnen zu wollen. Insgesamt sollen innerhalb von fünf Jahren 50 Milliarden Dollar ausgegeben werden, um die Raffinerie-Kapazität zu erhöhen. (APA,ag.)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Anlage mit einer Kapazität von 400.000 Barrel pro Tag soll möglicherweise in Jubail entstehen.

Share if you care.