Die Unabhängigkeit ist offiziell

30. Mai 2006, 10:50
321 Postings

Kommission bestätigt: 55,4 Prozent für Loslösung von Serbien

Belgrad/Podgorica - Die Bürger Montenegros haben für eine Unabhängigkeit vom Staatenbund mit Serbien gestimmt. Für die Unabhängigkeit votierten 55,4 Prozent, dagegen 44,6 Prozent. Dies teilte der Leiter der Republik-Referendumskommission, Frantisek Lipka, bei einer Pressekonferenz in Podgorica mit. Die Stimmbeteiligung erreichte den Rekordwert von 86,3 Prozent. Für eine Unabhängigkeit waren nach einer Vereinbarung mit der EU 55 Prozent "Ja"-Stimmen notwendig.

Djukanovic verkündete Loslösung

Ministerpräsident Milo Djukanovic hatte seine Unabhängigkeits-Kampagne schon zuvor zur Siegerin der Volksabstimmung über eine Loslösung vom Bund mit Serbien erklärt. "Erlauben Sie mir, Ihnen mitzuteilen, dass Montenegro durch den Willen seiner Bürger seine Unabhängigkeit wiederhergestellt hat", sagte Djukanovic in der Nacht auf Montag, nach Auszählung von 99 Prozent der Stimmen. Seine Anhänger jubelten Djukanovic zu und riefen "Es lebe Montenegro" und "Milo, Milo".

Feuerwerk für "Souveränisten"

Im Vorfeld hatte es wenig Zweifel daran gegeben, dass das Lager der Unabhängigkeitsbefürworter größer ist als das der Gegner. Allerdings galt als fraglich, ob sie wie für einen Sieg nötig mehr als 55 Prozent der Stimmen erreichen. Serbien und Montenegro sind seit 1918 verbunden, zuletzt jedoch nur durch einen losen Bund. Die "Souveränisten" begannen Sonntag Abend mit einem großen Feuerwerk im Zentrum Podgoricas die Siegesfeier. In den meisten Städten des Landes kreisten Autokolonnen mit der Nationalfahne, in vielen Straßen tanzten die Menschen.

Serbien-Montenegro war vor drei Jahren unter sanftem Druck der Europäischen Union (EU) aus der Taufe gehoben worden. Zuletzt hatte die EU zwischen den beiden annähernd gleich großen politischen Lagern in Montenegro vermittelt und so das Referendum erst möglich gemacht. Damit das Ergebnis der Abstimmung international salonfähig werde, müsse es erst von Seiten der EU bestätigt werden, kündigten Sprecher der Sieger an. (APA/dpa/Reuters)

  • Montenegro wird unabhängig
    grafik: derstandard.at

    Montenegro wird unabhängig

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Am Sonntag entschieden die stimmberechtigten BürgerInnen Montenegros über die Loslösung von Serbien oder den Verbleib im Staatenbund.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Wahlbeteiligung schlug alle Erwartungen: Vor einigen Wahllokalen (hier in Podgorica) bildeten sich lange Schlangen.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nach ersten Hochrechnungen, die den Sieg der Souveränisten voraussagten, feierten die Regierungsanhänger auf den Straßen Podgoricas.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Montenegros Ministerpräsident Milo Djukanovic hat das Lager der Unabhängigkeitsbefürworter zum Sieger der Volksabstimmung über eine Loslösung von Serbien erklärt.

Share if you care.