Steirische KPÖ nominiert Franz Stephan Parteder

21. Juni 2006, 14:39
15 Postings

Ex-Journalist kam von der SPÖ zu den Kommunisten

Graz - Die steirische KPÖ nominierte am Samstag Landesvorsitzenden Franz Stephan Parteder zum Spitzenkandidaten auf der Landesliste. Parteder wurde auch als Nummer eins für die Bundesliste vorgeschlagen, hieß es in einer Aussendung am Samstag. Der Obersteirer ist seit 1991 Landesvorsitzender der KPÖ.

Gleichzeitig mit der Nominierung Parteders beschloss der Landesvorstand den Entwurf eines gemeinsamen bundesweiten Wahlaufrufs. Darin heißt es unter anderem, dass in der heutigen Welt des Sozialabbaus die arbeitenden Menschen keine Vertretung mehr haben: "Für die KPÖ stehen die Interessen der arbeitenden Menschen, der Erwerbslosen, der Frauen und der Jugend an erster Stelle", so der Entwurf.

Franz Stephan Parteder wurde 1947 in St. Peter-Freienstein ((Bezirk Leoben) geboren. Der ehemalige Journalist machte sich in den Siebziger- und Achtzigerjahren als Übersetzer von Texten der Popmusik in steirische Mundart und als Lyriker einen Namen. Nach seinem Übertritt von der SPÖ zur KPÖ im Jahr 1973 bekleidete er verschiedene Funktionen in der Partei, seit 1991 ist er Landesvorsitzender der steirischen KPÖ. Außerdem ist er Erster Bezirksvorsteherstellvertreter im Bezirk Innere Stadt in Graz. (APA)

Share if you care.