Sega will mit Motorola Internet-Handys entwickeln

5. Juni 2000, 09:26

Technologie aus der Dreamcast soll als Basis dienen

Die beiden Technologiekonzerne Sega und Motorola wollen sich bei der Entwicklung und Herstellung internetfähiger Mobiltelefone zusammentun. Geplant sei die Entwicklung einer Software, die die Verbindung von Handy und Internet und eine besonders schnelle Datenübertragung ermögliche, teilte der Hersteller von Videospielgeräten, Sega, am Montag mit. Die neue Handy-Serie solle im Frühjahr 2001 auf den Markt gebracht werden. Als Basis für die Geräte soll die Technik aus den Sega-Spielkonsolen "Dreamcast" dienen, wie es hieß. (Reuters)
Share if you care.