Lavendel statt Drogen am Karlsplatz

17. Juli 2006, 10:42
49 Postings

Kleinere Pflanzen, mehr Licht, mehr Wege sollen aus Schandfleck einen "Kunstplatz" machen

foto: ma53
Bild 1 von 16

Die angestrebte Metamorphose des Karlsplatzes vom Schandfleck zum "Kunstplatz" ist zum überwiegenden Teil abgeschlossen. Mehr Licht und verbesserte Sichtachsen sollen vor allem dem Resselpark ein freundlicheres Image geben und das Sicherheitsgefühl erhöhen.

***

Wien - Lavendel, Bambus und bunte Lichteffekte statt undurchsichtigen Büschen und düsteren Wegen – mit diesem Rezept soll der Resselpark vom Image des windigen Drogenumschlagplatzes befreit werden.

Share if you care.