Bratislava ist reicher als Regionen in Ostösterreich

29. Mai 2006, 14:59
19 Postings

Wien bleibt sechst- reichste Region der EU-25, Bratislava hängt NÖ und Burgenland ab - London unangefochten an der Spitze

Brüssel - Wien ist die sechsreichste Region in der EU. Laut den neuesten Zahlen der EU-Statistikbehörde Eurostat liegt das Bruttoinlandseinkommen (BIP) je Einwohner in der Region Wien um 71 Prozent über dem EU-Durchschnitt. London City, Brüssel, Luxemburg, Hamburg und Île de France liegen noch vor der österreichischen Bundeshauptstadt. Ausgedrückt werden die Werte in Kaufkraftstandards, die die Unterschiede zwischen den nationalen Preisniveaus widerspiegeln.

Das Burgenland erreicht nur 84,7 Prozent vom durchschnittlichen BIP der 25 EU- Staaten und liegt damit aber deutlich über der 75-Prozent- Grenze für EU-Förderungen als Ziel-1-Gebiet. Auch Niederösterreich liegt mit 96,8 Prozent unter dem EU-Durchschnitt. Überall sonst in Österreich werden Werte über der EU-Grenze erreicht.

Westösterreich vorn

Am besten schneidet als Region Westösterreich ab: Oberösterreich liegt um 12,8 Prozent, Salzburg um 33,3, Tirol um 24,3 und Vorarlberg um 27,4 Prozent darüber. Kärnten und die Steiermark liegen etwas mehr als zwei Prozent über dem EU-Durchschnittswert. Wien, Salzburg und Vorarlberg gehören zu den 37 Regionen EU-weit, in denen das BIP je Einwohner um mehr als 25 Prozent über dem EU- Durchschnitt lag.

Ein Vergleich mit den benachbarten Regionen in den neuen EU-Ländern zeigt, dass dort ein gewaltiger Aufholprozess stattgefunden hat. So liegt die Wirtschaftsleistung in Prag bereits um 38,2 Prozent über dem EU-Durchschnittsniveau, die Region um Bratislava um 15,9 Prozent. Die Werte sind damit deutlich besser als in Niederösterreich und dem Burgenland. Die Slowakei als Ganzes erreicht 52 Prozent vom EU-Durchschnittswert. Slowenien wurde als eine Region gewertet und kommt auf 76 Prozent. Die Region Mittelungarn mit der Hauptstadt Budapest erreicht fast den EU-Durchschnitt, das Land insgesamt schafft aber nur 59,3 Prozent vom durchschnittlichen BIP je Einwohner. Die sechs Regionen am unteren Ende der EU- Skala liegen alle in Polen. (Alexandra Föderl-Schmid, Brüssel, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 19.5.2006)

  • Artikelbild
    foto: standard/andy urban
Share if you care.