Novell will Linux-Treiber-Unterstützung verbessern

29. Juni 2006, 12:40
1 Posting

Hersteller sollen selbst - und nach eigenem Zeitplan - Updates zur Verfügung stellen können

Einen "Durchbruch" in Hinblick auf die Linux-Treiber-Situation verspricht Novell. Wie der Softwarehersteller in einer aktuellen Presseaussendung verkündet, hat man einen neuen Treiber-Prozess entwickelt, der bisherige Kompatibilitätsprobleme der Vergangenheit angehören lassen soll.

Direkt

Konkret verbirgt sich dahinter die Möglichkeit in den kommenden SUSE Linux Enterprise-Versionen direkt Treiber vom Hersteller zu beziehen, auch Updates aus diesen Quellen sollen so direkt bezogen werden können. Auf diese Weise müssten die KundInnen nicht auf ein neues Update von Novell warten, auch soll das manuelle Nachbessern aufgrund von Kernel-Änderungen verhindert werden.

Erfreut

Hinter diese Entwicklung stellen sich auch namhafte Partnerfirmen, etwa Dell, HP und IBM, die darin einen wichtigen Fortschritt für den Erfolg von Linux im Enterprise-Bereich sehen, dadurch könne man die KundInnen schneller mit Updates versorgen. Novell lädt auch anderen Linux-Distributoren dazu ein, sich an dem neuen Treiberprozess zu beteiligen. (red)

Share if you care.