Beginn der Zeichnungsfrist für Aktien der Bank of China

8. Juni 2006, 14:51
posten

Tausende Anleger standen am Morgen vor den Filialen der Bank Schlange, um die notwendigen Formulare zur Aktienzeichnung abzuholen

Hongkong - Der Beginn der Zeichnungsfrist für Aktien der Bank of China ist am Donnerstag in Hongkong auf großes Interesse gestoßen. Tausende Anleger standen am Morgen vor den Filialen der Bank Schlange, um die notwendigen Formulare zur Aktienzeichnung abzuholen.

Auch die institutionellen Investoren griffen zu: Nach Angaben von Marktexperten war das für sie bestimmte Aktienpaket mehr als fünffach überzeichnet. Als Preis für die 25,57 Mrd. Aktien im Angebot sind bis zu 3,00 Hongkong-Dollar je Anteilsschein anvisiert. Bei dem großen Zuspruch gilt als wahrscheinlich, dass das Geldhaus weitere 3,83 Mrd. Anteilsscheine ausgibt. Insgesamt könnte die Bank mit dem für 1. Juni geplanten Börsengang bis zu 11,37 Mrd. US-Dollar (rund 8,8 Mrd. Euro) einnehmen.

Die Bank of China ist die zweite der vier großen chinesischen Staatsbanken, die mittels eines Börsengangs neues Kapital einsammelt. Im vergangenen Oktober war bereits die China Construction Bank in Hongkong an die Börse gegangen. Ihr Erlös betrug damals acht Mrd. US-Dollar. (APA)

Share if you care.