Damit Vinyl endlich auch mobil wird

25. Mai 2006, 08:36
25 Postings

Das digitale Musikformat mp3 schreibt Erfolgsgeschichte, zuhause aber fristen die analogen All-Time-Hits ein Schattendasein im Hi-Fi-Regal - Abhilfe ist in Sicht

Das Problem haben vor allem ältere Semester: Vinyl-Raritäten, vor zwanzig Jahren gekauft und immer noch heiß geliebt, fristen seit iPod & Co ein Schattendasein. Für die Zielgruppe 40 plus hat das US-Unternehmen ION deshalb vor einiger Zeit einen Plattenspieler mit USB-Anschluss auf den Markt gebracht, der das direkte Digitalisieren von klassischen Schallplatten ohne großen Aufwand ermöglicht und so den alten Schallplatten neues Leben einhaucht:

Denn bisher war dies nicht möglich: Beim üblichen Weg, einen Plattenspieler an den PC anzuschließen, müssen die Audioausgänge der Hi-Fi-Anlage an die entsprechenden Eingänge der Soundkarte angeschlossen werden. Ein aufwändiger Weg, der zu vielen Problemen führte.

Ein Kabel

Hier liegt der Vorteil der Lösung von ION. Für den Anschluss des iTTUSB reicht ein einziges Kabel, das in einen USB-Eingang des Rechners gesteckt wird. Keine weiteren Verbindungen oder sonstiges Audio-Equipment sind notwendig. Der Plattenspieler selbst ist mit einigen wenigen Handgriffen betriebsbereit. Nach Montage von Tonabnehmern mit Gegengewicht und dem Aufsetzen des Plattentellers kann losgelegt werden. LPs und Singles können wie üblich sowohl mit 33 1/3 als auch 45 Umdrehungen pro Minute abgespielt werden.

Auch "normaler" Plattenspieler

Das Gerät besitzt zusätzlich einen Line-out-Ausgang, um es auch als "normalen" Plattenspieler an einer Stereoanlage betreiben zu können. Nach Anschluss an den Computer wird der iTTUSB automatisch als USB-Gerät erkannt und kann sofort verwendet werden.

Audiobearbeitungsprogramm

Im Lieferumfang ist das Audiobearbeitungsprogramm "Audacity" inkludiert, das sowohl auf Windows-PCs als auch Macs verwendet werden kann. Es ist freie Open-Source-Software und kann kostenlos bezogen werden. Audacity kann die digitalisierte Musik unkomprimiert als Wave-Datei oder im lizenzfreien Ogg-Vorbis Format speichern. Wenn man die digitalisierten Tracks auch in gängiges mp3-Format auf der Festplatte ablegen will, benötigt man dazu die spezielle Datei "lame", die ebenfalls gratis aus dem Web bezogen werden kann.

Übertragen

Das Übertragen einer Vinyl-Schallplatte auf einen Computer erfordert naturgemäß mehr Aufwand als bei einer Audio-CD. Der reine Digitalisierungsvorgang ist einfach: Audacity wird gestartet, man schaltet den Plattenspieler ein, legt die Nadel auf die Schallplatte und drückt in der Audacity-Software den Aufnahmeknopf. Die Voreinstellungen des Programms sind für den Normalfall passend.

Einzelne Songs

Da eine Langspielplatte als eine einzige Audio-Datei aufgezeichnet wird, fällt anschließend allerdings einiges an weiterer Arbeit an. Der Beginn und das Ende der einzelnen Songs muss gekennzeichnet werden und die Namen der Lieder und des Interpreten per Hand eingegeben werden. Der Vorgang, wie das im Detail durchgeführt wird, ist im Manual beschrieben.

Dateiformat

Anschließend können die aufgenommenen Tracks ins gewünschte Dateiformat, beispielsweise mp3 konvertiert werden. Das Programm bietet auch einige Möglichkeiten, das digitalisierte Audiomaterial zu "restaurieren". Beispielsweise gibt es die Funktion "Rauschentfernung".

Die beste Maßnahme, um eine ansprechende Qualität zu erreichen ist aber vor allem eine vorsichtige gründliche Reinigung der Schallplatten vor der Aufnahme. In Österreich ist der iTTUSB-Plattenspieler von ION bei Conrad um 169,95 Euro erhältlich. (Der Standard Printausgabe, 17.5.2005, Thomas Ruzicka)

  • Artikelbild
    bild. hersteller
Share if you care.