Klassische Fußball-Begegnung in literarischer Ausformung

26. Mai 2006, 13:00
posten

Österreichische Auswahl um Franzobel und Robert Menasse tritt gegen ungarisches Pendant an - "Länderspiel" um Kulturprogramm ergänzt

Wien - Während die ganze Welt der Fußball-Weltmeisterschaft in einem Monat in Deutschland entgegen fiebert, bereitet sich Österreich schon auf die Europameisterschaft im eigenen Land vor. Den kulturellen Ankick zur EURO 2008 liefert am Donnerstag (18. 5.) der so genannte "Doppelpass der Literatur-Nationalmannschaften" in Wien. Ab 18 Uhr treten österreichische und ungarische Literaten am Sportklub-Platz gegen das Leder - begleitet von einem umfangreichen Kulturprogramm.

Die Mannschaften sind für das Länderspiel hochkarätig besetzt worden. Mit dem ungarischen Team rund um Attila Balazs, Zoltan Egressy, Zsolt Farkas, Miklos M. Nagy und Peter Zilahy messen sich österreichische Literaten wie Martin Amanshauser, Georg Bydlinski, Franzobel, Daniel Glattauer, Robert Menasse und Gerhard Ruiss. Im Anschluss an das Spiel gibt es eine Lesung von Mitgliedern beider Teams, die auch schon am Vortag im Collegium Hungaricum einiges zum Besten geben. Dazu gibt es dort Filmberichte von der über 100 Jahre langen Geschichte der Länderspiele zwischen Österreich und Ungarn.

Das Kulturprogramm "Doppelpass" soll einen kulturell-sportlichen Beitrag zum "schweizerisch-österreichischen Fußballfest 2008" liefern. Das Länderspiel dient als Auftakt für umfangreiche Rahmenveranstaltungen, so die Veranstalter. (APA)

"Doppelpass": Literarisches Fußball-Länderspiel Österreich-Ungarn und Lesung, Donnerstag, 18. Mai 2006, 18.00 Uhr, Wiener Sportklub-Platz, Alszeile 19, 1170 Wien
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.