Positives Ergebnis bei Alpenmilch Salzburg

19. Mai 2006, 17:34
posten

Erfolgsjahr für die Alpenmilch Salzburg: Umsatzwachstum, fixe Standorterweiterung und erfolgreiche Markenpolitik.

Salzburg - Die Alpenmilch Salzburg GesmbH konnte mit einem Umsatzplus von 1,9 Millionen Euro (Umsatz 2005: 92,5 Mio. €) die Position als Nummer fünf der heimischen Molkereien festigen. In den strategisch wichtigen Produktbereichen konnte die Position nach Erfolgen in den letzten Jahren weiter ausgebaut werden: Bei Trinkjoghurts verzeichnet die Salzburger Molkerei ein Umsatzplus von 12,27 Prozent, auch bei Fruchtjoghurts gibt es mit 12,2 Prozent Wachstum ein deutlich besseres Ergebnis als der Gesamtmarkt. Vor allem bei den Markenprodukten punktet Alpenmilch Salzburg: 60 Millionen Verkaufseinheiten der Marken "tutgut" und "SalzburgerLand" wurden 2005 verkauft.

Verlässlicher Partner Alpenmilch

Für die Salzburger Bauern ist die Alpenmilch ein verlässlicher Partner. So konnte 2005 der Milchpreis mit 32 Cent/kg Milch konstant gehalten werden. Mit diesem Preis liege man im österreichischen Mittelfeld, sagt Alpenmilch-Geschäftsführer Hans Steiner. Mehr als die Hälfte aller Salzburger Milchbauern liefert ihre Milch an die Alpenmilch Salzburg, im Jahr 2005 waren es 156,5 Millionen kg Milch, die verarbeitet wurden.

Wachstumsmöglichkeiten durch Unternehmenserweiterung

Der bestehende Standort der Alpenmilch Salzburg in der Schillerstraße in Itzling wird 2007 erweitert. Die Stadt Salzburg verlegt die Schillerstraße an die Lokalbahngleise, um damit Platz für das neue Hochregallager der Alpenmilch zu schaffen. "Mit der Standorterweiterung können wir den traditionsreichen Standort und die damit verbundenen Arbeitsplätze langfristig erhalten und erweitern", freut sich Alpenmilch-Obmann Paul Bankhammer. 155 Mitarbeiter und 4 Lehrlinge beschäftigt das Unternehmen derzeit. "Der Ausbau des Lagers ist unbedingt nötig", sagt auch Steiner. "Wir werden hier 8-10 Millionen Euro investieren; Mitte 2008 soll unsere neues Lager in Betrieb gehen." Die Lagerkapazität wird von derzeit 3500 auf über 7000 Stellplätze mehr als verdoppelt.

Hohe Exportrate und Erwartungen in EU-Osterweiterung

Erfolgreich ist die Alpenmilch Salzburg auch im Export: 33 Prozent des Gesamtumsatzes stammen aus dem Export, größtes Exportziel ist Italien, wo besonders die neuen Mozart-Produkte (Dessert und Drink) gefragt sind. Auf der Italian-Food-Messe Cibus in Parma Anfang Mai wurde das Mozart Dessert in der Kategorie "Innovationen" als Molkereiprodukt des Jahres ausgezeichnet. Zweitstärkster Markt ist Deutschland, wo vor allem mit Bioprodukten gepunktet wird. Hohe Erwartungen hat Steiner auch in die Hoffnungsmärkte Slowenien, Ungarn und Tschechien. "In diesen Ländern konnten wir bereits in den ersten vier Monaten des Jahres 2006 den Gesamtumsatz von 2005 übertreffen. Gesamt gehen wir in diesem Markt für 2006 von einem Gesamtumsatz von 1 Million Euro aus", gibt sich Steiner optimistisch.

Never change a winning team

"Der selbständige Weg des Unternehmens, mit moderner Markenpolitik und konsequenter Qualitätsphilosophie, zeigt Erfolg", freut sich Steiner über die Erfolge der letzten Jahre; den erfolgreichen Weg will er auch in der Zukunft nicht ändern: "Wir sind für den europäischen Wettbewerb gerüstet. Unsere Strategie, auf drei solide Standbeine zu setzen – Regionalversorger, österreichweit gelisteter Anbieter innovativer Markenprodukte und erfolgreicher Player im Export – wollen wir weiter festigen." Als Regionalversorger will Alpenmilch Salzburg die Betreuung der Lieferanten weiterführen, im Bereich der Markenprodukte will man noch stärker auf die Segmentierung der Kunden eingehen. Für 2006 plant die Unternehmensleitung eine Umsatzsteigerung von 5 Prozent. Der Milchpreis und das Unternehmensergebnis sollen konstant bleiben.

Weltmilchnacht und 75-Jahr Feier

Zwei große Veranstaltungen stehen 2006 an: Anfang Juni findet im Mirabellgarten die sechste Weltmilchnacht statt. Das Motto – wie könnte es anders sein – ist Mozart: 40 Akteure setzen die Oper Don Giovanni in Szene. Im Herbst dann feiert der Mehrheitseigentümer der Alpenmilch, der Milchhof Salzburg, den 75. Jahrestag seiner Gründung. (hol)
Weitere Informationen zu Alpenmilch Salzburg.

Alle Beiträge der Salzburg-Seiten von derStandard.at werden von Teilnehmern der Online-Lehrredaktion der Abteilung Journalistik an der Uni Salzburg in eigener Verantwortung erstellt.
  • Alpenmilch Salzburg-Geschäftsführer Hans Steiner ist stolz auf "seine" Produkte.
    alpenmilch salzburg

    Alpenmilch Salzburg-Geschäftsführer Hans Steiner ist stolz auf "seine" Produkte.

Share if you care.