Russland will beim Airbus einsteigen

12. Juni 2006, 15:52
posten

Anteil von 10 Prozent am Bau des A320-Nachfolgers angestrebt

Hamburg - Russland will sich an der Produktion des neuen Airbus-Flugzeugs beteiligen. "Wir wollen einen Anteil von zehn Prozent am Bau des A320-Nachfolgers", sagte Valeri Beswerchnij vom Vorstand des russischen Irkut-Konzerns der "Financial Times Deutschland" (Dienstag-Ausgabe). Der Wirtschaftsfachmann, der auch kommissarischer Leiter der neu formierten russischen Supergesellschaft United Aviation Corporation (UAV) ist, fügte hinzu: "Wir sollten bis Jahresende zu einer Einigung über den Risiko- und Umsatzanteil kommen."

Nach den Vorstellungen Beswerchnijs würde sich Irkut auch an den Entwicklungskosten für den Nachfolger des meistverkauften Airbus-Modells beteiligen, das voraussichtlich 2012 auf den Markt kommt. Bisher liefern die Russen der Meldung zufolge nur einzelne Bauteile an Airbus. Ein Mitarbeiter des Airbus-Mutterkonzerns EADS habe der Zeitung die Absicht bestätigt, Russland am Bau neuer Airbus-Modelle zu beteiligen. (APA/AP)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.