Notebook des britischen Heeresministers gestohlen

4. Juni 2000, 10:03

Enthält angeblich keine sensiblen Daten

Einbrecher haben im Haus des britischen Heeresministers dessen persönliches Notebook gestohlen. Der Vorfall ereignete sich bereits am 25. März, wie das Verteidigungsministerium am Samstagabend nach einem Zeitungsbericht bestätigte. Das Notebook des Staatsministers John Spellar habe keine sensiblen Daten, sondern nur Informationen über seinen Wahlkreis enthalten, erklärte das Ministerium.

Spellar ist auch für das britische Atomwaffenarsenal sowie für die Truppen in Nordirland verantwortlich. Zwei rote Kisten mit militärischen Informationen wurden bei dem Einbruch in der südenglischen Ortschaft Bromley jedoch nicht angerührt. Da in jüngster Zeit auch bei anderen Regierungsmitgliedern oder hohen Offizieren der Streitkräfte tragbare Computer verloren gingen, wurde eine Überprüfung der Sicherheitsvorkehrungen eingeleitet. (APA/AP)

Share if you care.