Nokia bringt Voice over IP auf Linux-Winzling

23. Mai 2006, 12:43
6 Postings

Google Talk für das Tablet-Gerät, aber keine herkömmliche Handy-Funktion - grundlegende Änderungen im Mobilfunk-Geschäft erwartet

Google macht laut einem Zeitungsbericht einen weiteren Schritt in die mobile Telekommunikation. Handy-Weltmarktführer Nokia werde die Software Google Talk auf der neuen Version eines Mini-Computers vorinstallieren, berichtete das "Wall Street Journal". Mit dem Programm des Suchmaschinen-Marktführers Google kann man sowohl Mitteilungen austauschen (Messaging) als auch über das Internet telefonieren. Nokias kleines "770 Internet Tablet" (Der WebStandard berichtete), das mit dem Betriebsystem Linux arbeitet, nutzt drahtlose WiFi-Netzwerke statt herkömmlicher Mobilfunk-Infrastruktur und hat keine eigene Handy-Funktion.

Grundlegende Änderungen

Die Ausbreitung der Internet-Telefonie auf die mobile Kommunikation könnte das Geschäft der Mobilfunk-Anbieter grundlegend verändern. Zum Beispiel mit einer UMTS-Flatrate können damit Gespräche unbegrenzt für einen Festbetrag geführt werden.(Apa/red)

  • Artikelbild
    bild: hersteller
Share if you care.