Referee De Santis nicht zur WM

25. Juni 2006, 11:11
1 Posting

Italienischer Verband zieht Nominierung des 44-Jährigen zurück - Gegen De Santis wird wegen Manipulation ermittelt

Rom - Der italienische Fußball-Verband hat am Samstag die Nominierung seines WM-Schiedsrichters Massimo De Santis (44) zurückgezogen. Gegen De Santis wird derzeit im italienischen Schiedsrichterskandal ermittelt. Auch die beiden unter Verdacht stehenden Assistenten Alessandro Griselli und Marco Ivaldi reisen nicht nach Deutschland. Dem Trio wurden die Akkreditierungen entzogen.

Laut italienischem Verband ist die Entscheidung keinesfalls als "Vorverurteilung" zu verstehen, ein Schuldspruch sei einzig und allein Sache der Justiz. De Santis wird beschuldigt, Spiel-Absprachen mit Juventus Turins inzwischen zurückgetretenem Sportdirektor Luciano Moggi getroffen zu haben. Derzeit wird in Italien gegen insgesamt 24 Schiedsrichter wegen Korruption ermittelt.

Pierluigi Pairetto, Schiedsrichter-Koordinator und Vizepräsident des UEFA- Schiedsrichterausschusses, verliert seine WM-Akkreditation ebenfalls. Ihm werden Absprachen mit Moggi vorgeworfen. Auch Ex-Schiedsrichter-Koordinator Paolo Bergamo steht mittlerweile ohne WM-Zutrittsgenehmigung da. (APA)

Share if you care.