ÖGB will nicht bis zum Existenzminimum für BAWAG haften

13. Juni 2006, 21:29
32 Postings

Hundstorfer zu Elsner: "Ich frage mich nur, wer dann die Bank geleitet hat."

Wien - Der ÖGB will nicht bis zum Existenzminimum für die angeschlagene BAWAG haften, erklärte ÖGB-Chef Rudolf Hundstorfer im "Kurier"Interview (Samstag-Ausgabe). "Wofür wir sicher nicht haften, das sind die Verluste der Bank aus den USA", sagte er. Schließlich habe man mit dieser Angelegenheit nichts zu tun und bei einer derartigen Haftung hätte der ÖGB "gleich in de Konkurs gehen können".

Zu den vielkritisierten Aussagen von Ex-BAWAG-Chef Helmut Elsner, wonach er der falsche Adressat für die Kritik an den Problemen der Bank sei, meinte Hundstorfer unmissverständlich: "Ich frage mich nur, wer dann die Bank geleitet hat." Schadensersatzklagen gegen Elsner werde es jedenfalls geben. Auf die Frage, ob Ex-ÖGB-Chef Fritz Verzetnitsch auf sein Penthouse in Wien verzichten sollte, meinte der oberste Gewerkschafter: "Das ist sein Problem". Er selbst wohne jedenfalls im Mezzanin in einer "ganz normalen Mietwohnung".(APA)

Share if you care.