Die letzte Bildröhre von Loewe

22. Juni 2006, 17:20
posten

Der deutsche Hersteller hat vor 75 Jahren das erste elektronische Bildröhren-Fernsehgerät produziert, jetzt lief das letzte vom Band

Kronach - Beim deutschen Fernsehgerätehersteller Loewe ist eine Ära zu Ende gegangen: In dieser Woche sei das letzte Fernsehgerät mit einer klassischen Bildröhre hergestellt worden, teilte das Unternehmen am Freitag mit.

Weltpremiere im Jahr 1931

Vor genau 75 Jahren, im Jahr 1931, hat Loewe auf der Basis der Braunschen Röhre den ersten elektronischen Fernseher produziert - eine Weltpremiere. Seitdem wurde die Technologie immer mehr perfektioniert.

1967 folgte dem Schwarz-weiß- das Farbfernsehen, 1981 brachte Loewe den ersten Stereofernseher Europas auf den Markt. Mitte der 90er-Jahre war Loewe wieder Pionier mit Internet im Fernsehgerät.

Nur noch Flachdisplays gefragt

Seit 1998 werden bei Loewe flache Plasma- und seit dem Jahr 2000 flache LCD-Fernsehgeräte hergestellt. In den Jahren 2004 und 2005 erlebte die Flachdisplay-Technologie ihren Marktdurchbruch.

Mittlerweile seien beim Kunden nur noch Flachdisplays gefragt, das Unternehmen hat deshalb in den vergangenen beiden Jahren das Sortiment vollständig auf diese Technologie umgestellt. Mit dem Aventos 3772 hat Loewe in dieser Woche das letzte Fernsehgerät mit klassischer Bildröhre hergestellt.

Die Loewe AG hatte im Geschäftsjahr 2005 einen Umsatz von 318 Mio. Euro erzielt. (red/APA/dpa)

Link

Loewe
  • Die Vorstände Rainer Hecker (li.) und Gerhard Schaas (re.) verpackten gemeinsam mit Produktionsleiter Wolf-Dieter Gerke das letzte Bildröhren-Fernsehgerät von Loewe.
    foto: loewe

    Die Vorstände Rainer Hecker (li.) und Gerhard Schaas (re.) verpackten gemeinsam mit Produktionsleiter Wolf-Dieter Gerke das letzte Bildröhren-Fernsehgerät von Loewe.

Share if you care.