Intercell: Goldman Sachs passt Gewinnschätzungen an

8. Juni 2006, 14:45
posten
Die Analysten der international tätigen Investmentbank Goldman Sachs haben in einer aktuellen Analyse ihre Anlageempfehlung "outperform" für die Aktien des heimischen Impfstoffspezialisten Intercell unverändert belassen. Die Gewinnprognosen für 2006 wurden hingegen von Minus 0,77 Euro auf Minus 0,83 Euro je Anteilsschein hinuntergeschraubt. Für das Geschäftsjahr 2007 rechnen die Experten bereits mit einem Ergebnis von Minus 0,46 Euro je Aktie.

Intercell hat kürzlich eine strategische Partnerschaft mit dem Pharmariesen Merck & Co Inc. geschlossen. Bei dem Projekt geht es um die Entwicklung von monoklonalen Antikörpern gegen schwere Infektionen, die durch Staphylococcus aureus hervorgerufen werden. Nach Ansicht der Analysten werden zukünftig weitere Vertragsabschlüsse dieser Art stattfinden, die sich positiv auf die Entwicklung der Aktie auswirken könnten.

Am Freitag notierten Intercell-Aktien gegen 10:30 Uhr an der Wiener Börse unverändert zum Vortages-Schluss bei 13,00 Euro. (APA)

Share if you care.