Bilder von Internationaler Raumstation bald im Internet

3. Juni 2000, 10:14

NASA schloss Vertrag mit kalifornischem Unternehmen

Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat einen Vertrag mit einem kalifornischen Medienunternehmen unterzeichnet, das Fernsehkameras in der Internationalen Raumstation (ISS) installieren und die Bilder im Internet ausstrahlen möchte. Wie die NASA am Freitag bei einer Pressekonferenz mitteilte, hat das Geschäft mit dem Unternehmen Dreamtime einen Umfang von 100 Millionen Dollar (111,8 Mill. Euro/1,54 Mrd. S) und läuft zunächst für fünf Jahre.

Die Aufnahmen aus dem Weltraum sollen unter der Internet-Adresse www.dreamtime.com veröffentlicht werden. Die Zusammenarbeit solle möglichst vielen Menschen die Möglichkeit bieten, an der Erforschung des Alls teilzuhaben, sagte NASA-Sprecher Daniel Golding im kalifornischen Ames. Dreamtime werde auch Zugang zu den NASA-Archiven erhalten und einen Teil des Materials ebenfalls ins Internet stellen. (APA/AP)

Share if you care.