Bene Bürmöbel plant IPO für Herbst

1. Juni 2006, 14:11
posten

Nach dem Börsestart von Zumtobel und dem noch im Mai kommenden großen Brocken Post AG zeichnet sich ein weiterer Börsegang einer Traditionsfirma aus Österreich ab

Wien - Mit einem Volumen von 50 bis 70 Millionen Euro will die niederösterreichische Büromöbelfirma Bene im Herbst an die Börse kommen.

Das bestätigte am Donnerstag Bene-Aufsichtsratsmitglied und RZB-Vorstand Karl Sevelda. Das IPO wäre heuer noch möglich, so Sevelda. Es zeichnet sich eine Kombination aus Abgabe von Alt-Aktien und Emission junger Aktien ab. Die Gruppe um die UIAG, die rund 60 Prozent des jetzigen Aktienkapitals repräsentiert, wird ihren Anteil reduzieren.

Bene wurde vor mehr als zwei Jahren mehrheitlich durch Investoren rund um die UIAG übernommen, der Rest blieb in Familienbesitz, zum Teil über eine Privatstiftung. Der Umsatz von Bene im Vorjahr betrug knapp 170 Millionen Euro. (APA)

Share if you care.