Tischkultur

16. Oktober 2006, 12:35
posten
foto: hersteller

Vom Prada-Flagshipstore in Tokio aus der Feder von Herzog & de Meuron ließ sich Designer und Architekt Johannes Will von "Willl Möbelkultur" beeinflussen, als er sich an die Arbeit seines Tisches "Tokio" machte. Das Möbel besteht aus einem Kunststoffkern, aus dem die Wabenstruktur herausgefräst wurde und der später in Glas "verpackt" wurde. Getragen wird die außergewöhnliche Tischplatte von zwei weiß lackierten Holzbeinen.

Preis auf Anfrage; Infos: Tel. (01) 718 03 78-0, www.willl.at
(Der Standard/rondo/12/05/2006)

Share if you care.