Keine .xxx-Domain-Endung für pornografische Websites

19. Mai 2006, 10:19
posten

Internet-Verwaltung ICANN entscheidet sich gegen eine eigene TLD

Im Internet soll nun doch kein "Rotlichtbezirk" eingerichtet werden. Die Internet-Verwaltung ICANN entschied sich am Mittwoch dagegen, eine Domain-Endung .xxx für pornografische Websites zuzulassen. Im vergangenen Jahr hatte sie dies in einer vorläufigen Entscheidung noch gebilligt.

Technisch

ICANN-Chef Paul Twomey sagte mit Blick auf Proteste konservativer Gruppen, aber auch einiger Anbieter pornografischer Websites, die Entscheidung sei nicht aus politischen Gründen gefallen. Die .xxx-Befürworter argumentierten, die Nutzer der neuen Domain hätten sich gewissen Regeln unterwerfen müssen. Zudem gäbe es bessere Möglichkeiten, um Kinder vor derartigen Angeboten zu schützen. Kritiker wiesen darauf hin, dass die Umbenennung für Porno-Sites ohnehin nicht verpflichtend gewesen wäre. (APA)

Link

ICANN

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.