Reichensteuer fix

6. Juni 2006, 14:10
posten

Neue Belastungen in Deutschland

Berlin - In Deutschland kommen im nächsten Jahr auf die Steuerzahler neue Belastungen zu. Parallel zur Anhebung der Mehrwertsteuer sollen Anfang 2007 verschiedene Steuervergünstigungen abgeschafft werden. Das hat das Bundeskabinett am Mittwoch beschlossen.

Der Entwurf für das Steuer-Änderungsgesetz 2007 sieht eine Kürzung der steuerlichen Absetzbarkeit von Fahrtkosten zum Arbeitsplatz sowie des Sparerfreibetrags vor. Arbeitszimmer im eigenen Haushalt sollen bei der Steuer ebenfalls nicht mehr berücksichtigt werden.

Teil des Gesetzes ist ferner die so genannte "Reichensteuer" für deutsche Topverdiener mit einem Jahreseinkommen von mehr als 250.000 Euro oder bei Verheirateten von mehr als 500.000 Euro. Gewerbliche Einkünfte bleiben dabei ausgeklammert.

Die Neuregelungen sind jedoch heftig umstritten. Steuerexperten warnen vor Verfassungsklagen, weil Steuerzahler nicht gleich behandelt würden.

So sollen beispielsweise Fahrtkosten zum Arbeitsplatz bei einer Entfernung von mehr als 20 Kilometern weiterhin einen Steuervorteil bringen.

Der deutsche Staat kassiert durch das Paket im kommenden Jahr zusätzlich 2,1 Milliarden Euro. 2008 sollen es rund 4,3 Milliarden, 2009 etwa 5,6 Milliarden und 2010 rund 5,4 Milliarden Euro sein. (dpa, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 11.5.2006)

Share if you care.