Infineon will mit Speichersparte Qimonda an die Nyse

1. Juni 2006, 14:11
posten

Kapitalmarktdebüt an der New York Stock Exchange in der zweiten Jahreshälfte 2006

München - Der Aufsichtsrat des Münchener Halbleiterherstellers Infineon hat grünes Licht für den geplanten Börsengang der Speicherchipsparte Qimonda gegeben. Das Unternehmen solle sein Kapitalmarktdebüt in der zweiten Jahreshälfte 2006 an der New York Stock Exchange feiern, teilte Infineon am Mittwoch mit. Details zum angestrebten Emissionsvolumen nannte Infineon nicht.

Infineon hat die schwankungsanfällige DRAM-Sparte Anfang Mai als eigenständiges Unternehmen unter dem Namen Qimonda ausgegliedert. Infineon-Chef Wolfang Ziebart hat als Untergrenze für die Marktbewertung Qimondas Anfang April rund 2,3 Milliarden Euro genannt.

Infineon ist in Österreich unter anderem mit einem Werk in Villach vertreten. (APA/Reuters)

Share if you care.