Kunert strickt an neuem Konzept

30. Mai 2006, 12:20
posten

Der Strumpfhersteller peilt mit einem harten Sanierungskurs schwarze Zahlen an - Die Produktion wird aus Deutschland nach Marokko und China verlagert

München - Der angeschlagene deutsche Strumpfhersteller Kunert will mit einem umfassenden Konzernumbau aus den roten Zahlen kommen. Zum 100-jährigen Firmenjubiläum im kommenden Jahr wolle Kunert nach langer Zeit wieder schwarze Zahlen schreiben, sagte Finanzvorstand Detlev Schauwecker am Mittwoch.

Abbau von 600 Stellen

Zu den Maßnahmen, die bereits 2005 eingeleitet wurden, gehört der Abbau von gut 600 Stellen auf weltweit 1.100 und die Verlagerung von Produktion aus Deutschland nach Marokko und China. Damit einher geht die Schließung von drei inländischen Standorten, nur der Konzernsitz in Immenstadt im Allgäu soll erhalten bleiben. Kunert will sich auf die drei Marken Kunert, Hudson und Burlington konzentrieren und das 30.000 Artikel umfassende Sortiment um etwa ein Drittel eindampfen.

80 Prozent der Maßnahmen seien umgesetzt, sagte Schauwecker. 2005 weitete Kunert wegen der hohen Restrukturierungskosten den Verlust von 4,1 auf 14,9 Millionen Euro aus, während der Umsatz um sieben Prozent auf 104 Millionen Euro schrumpfte. "2005 war ein schwaches Jahr, weil wir die Umsatzrückgänge durch Kostensenkungen nicht auffangen konnten", sagte Schauwecker.

Umsatzeinbruch

Kunert, seit 1988 börsennotiert, leidet wie viele Rivalen unter der Lage in der Bekleidungsbranche. Der Umsatz sank binnen zwölf Jahren um mehr als 80 Prozent. Mitte 2005 war eine Investorengruppe um die Deutsche Bank eingestiegen, die gut 30 Prozent an Kunert hält. Die Bank wandelte dabei ihre Kredite in Eigenkapital um. Die Familie Kunert hatte sich dabei weitgehend aus dem Unternehmen zurückgezogen und hält nur noch gut neun Prozent. 54 Prozent der Anteile sind breit gestreut.

In diesem Jahr will Kunert den Umsatz stabilisieren. Zu den Gewinnerwartungen wollte sich Schauwecker nicht äußern. "Wegen der Umsetzung der Restrukturierung ist 2006 für uns noch ein Übergangsjahr", sagte er. 2007 solle Kunert wieder wachsen.

An der Münchener Börse legte die Kunert-Aktie am Mittwoch um gut ein Prozent auf 8,25 Euro zu. (APA/Reuters)

  • Kunert leidet wie viele Rivalen unter der Lage in der Bekleidungsbranche. Der Umsatz sank binnen zwölf Jahren um mehr als 80 Prozent.
    foto: kunert

    Kunert leidet wie viele Rivalen unter der Lage in der Bekleidungsbranche. Der Umsatz sank binnen zwölf Jahren um mehr als 80 Prozent.

Share if you care.