Dell senkt Gewinnprognose

1. Juni 2006, 16:51
posten

Preissenkungen am PC-Markt drücken auf den Gewinn des weltgrößten Computer-Herstellers - Die Aktie sackte im nachbörslich um sechs Prozent ab

San Francisco - Der größte PC-Hersteller der Welt, Dell, hat am Montag seine Gewinnprognose gesenkt. Die Ergebnisse des ersten Quartals würden auf Grund von Preissenkungen hinter der früheren Prognose zurückbleiben, teilte der Konzern am Montag nach US-Börsenschluss mit. Die Preissenkungen zielten auf ein künftiges Umsatzwachstum. Die Aktie sackte im nachbörslichen Handel um sechs Prozent ab und zogen auch die Papiere von Konkurrent Hewlett-Packard und Chiphersteller Intel Corp ins Minus.

Quartalsbericht am 18.Mai

Der Konzern rechnet den neuen Angaben zufolge nun mit einem Gewinn von rund 33 Cent pro Aktie. Im Februar hatte die Prognose noch bei 36 bis 38 Cent gelegen. Der Umsatz werde wahrscheinlich am unteren Ende der zuvor angegebenen Spanne von 14,2 Milliarden bis 14,6 Milliarden Dollar (11,13 Mrd. bis 11,45 Mrd. Euro) liegen, teilte der Konzern mit. Dell will seinen Quartalsbericht am 18. Mai vorlegen.

Das Unternehmen hat mit einem sich verlangsamenden Wachstum bei zunehmender Konkurrenz von Rivalen wie Hewlett-Packard und Lenovo zu kämpfen. "Es ist keine große Überraschung, dass sie Probleme haben", sagte Analyst Shaw Wu von American Technology Research. Die PC-Nachfrage sei schwächer als erwartet. "Es ist natürlich eine Enttäuschung, aber es ist keine komplette Überraschung", fügte er hinzu.

Die Dell-Aktien notierten im elektronischen Handel mit 24,85 Dollar nachdem sie an der Wall Street den Handel mit einem Schlusskurs von 26,43 Dollar verlassen hatten. Der Kurs der Papiere von Hewlett-Packard gab um 2,6 Prozent nach. Sie wurden mit 32,90 Dollar gehandelt. Intel verlor rund ein Prozent auf 19,90 Dollar, die Aktie von Advanced Micro Devices (AMD) gaben 1,3 Prozent auf 33,50 Dollar nach. (APA/Reuters)

Share if you care.