"Frauenzimmer" eröffnet neues Buchquartier

2. Juni 2000, 16:46

Eröffnungsfeier am 5. Juni

Wien - Wen liebte die Garbo? Was tun, wenn Ihre Tochter "mehr" wissen will? Welchen Fall hat die norwegische Kommissarin Anne-Kin Halvorson als nächsten zu lösen? Diese Fragen können in der feministischen Buchhandlung "Frauenzimmer" geklärt werden. Die einzige Frauenbuchhandlung Österreichs feiert am kommenden Montag, den 5. Juni, ihre Neueröffnung in der Zieglergasse 28.

In den neuen Räumlichkeiten im Altwiener Gewölbe eines Biedermeierhauses findet ein erweitertes Sortiment an Ratgebern, Romanen, Krimis, Sachbüchern, Cartoons und Zeitschriften Platz. Dass das Team, Helga Widtmann, Gudrun Stotz und Beate Soltész, die die Internetbuchhandlung (www.frauenzimmer.at) betreut, auch für ausführliche Beratung sorgt, versteht sich fast von selbst. Schließlich haben die Frauen Erfahrung mit der Materie: Das "Frauenzimmer" gibt es bereits seit 22 Jahren.

Am Eröffnungsabend gestalten nach einer Laudatio der Autorin und Journalistin Erica Fischer (19.30 Uhr) Johanna Dohnal, Eva Rossmann, Mona Singer und Marlene Streeruwitz ein "Feministisches Quartett". (tapa)

  • Artikelbild
    logo: www.frauenzimmer.at
Share if you care.