Vodafone senkt Auslandstarife

1. Juni 2006, 16:51
posten

Britischer Mobilfunkkonzern beugt sich EU Forderung - Durchschnittlicher Preis soll von derzeit 90 auf 55 Cent pro Minute fallen

London - Vodafone, der in Österreich mit der Mobilkom Austria kooperiert, will die Preise für Gespräche im Ausland deutlich senken. Die Tarife für Auslandsgespräche würden bis spätestens April kommenden Jahres um rund 40 Prozent reduziert, teilte der nach Umsatz weltgrößte Mobilfunkanbieter am Montag in London mit. Der durchschnittliche Preis werde damit von derzeit 90 Cent auf 55 Cent fallen.

Der britische Mobilfunkkonzern reagiert damit auf eine Forderung der EU-Kommission, die deutlich niedrigere Roaming-Gebühren verlangt hat. Das Angebot gehe weit über das hinaus, was die EU-Behörden anstrebten, sagte Friedrich Joussen, Chef von Vodafone Deutschland. Roaming-Gebühren fallen bei der Nutzung ausländischer Mobilfunknetze an.

Auch die Deutsche Telekom bzw. deren Mobilfunktochter T-Mobile hatte bereits eine Absenkung der Tarife für Auslandstelefonate angekündigt. Zum Juni sollen die Preise etwa für deutsche Kunden um rund 50 Prozent sinken. Kunden in Großbritannien gewährt T-Mobile einen Nachlass von 45 bis 54 Prozent. (APA/dpa)

Share if you care.