Tschechen leicht verbessert

24. April 2007, 16:29
posten

Ein eher ungefährdeter Sieg über Slowenien reichte zum Einzug in die Zwischenrunde - Auch schon dort: Finnland, Kanada, USA

Riga - Nach Titelverteidiger Tschechien und der USA sind am Sonntag bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in Riga auch Finnland und Kanada in die Zwischenrunde eingezogen. Der Olympia-Zweite Finnland setzte sich am Abend souverän 5:0 gegen Lettland durch, das gegen Slowenien nun den Gang in die Abstiegsrunde verhindern will. Rekord- Titelträger Kanada feierte einen 7:1-Kantersieg über Aufsteiger Norwegen.

Lettland gelang vor 10.000 frenetischen Fans in der Offensive zu wenig. Der finnische Goalie Antero Niittymäki, bei Olympia zum wertvollsten Spieler gekürt, wurde kaum geprüft. Jari Viuhkola (25.), Tomi Kallio (36.) nach schwerem Abwehrfehler, Ville Peltonen (49.), Aki-Petteri Berg (52.) und Jani Rita (56.) bescherten den Hausherren am Ende sogar ein Debakel.

Titelverteidiger Tschechien Tschechien schaffte mit einem 5:4 über Slowenien den ersten Sieg nach dem 1:1 gegen Gastgeber Lettland. Die Amerikaner kamen mit dem 3:0 gegen Dänemark zum zweiten Erfolg. Für beide Verlierer geht es bei der WM erneut nur um den Klassenerhalt.

Guter Start des Titelverteidigers

Nach der mäßigen Vorstellung gegen Lettland machten die neu formierten Tschechen diesmal schon im ersten Drittel alles klar gegen Slowenien, das zuvor den Finnen beim 3:5 das Leben schwer gemacht hatte. Tomas Plekanec (2. Minute), Tomas Kaberle (4.), Martin Erat (11.) und Zbynek Michalek (14.) sorgten für eine schnelle 4:0- Führung. Der Anschlusstreffer zum Endstand fiel erst eine Sekunde vor Schluss. Richtig überzeugen konnte das tschechische Team aber erneut nicht. Für Kapitän David Vyborny war es ein besonderes Spiel, sein Vater Frantisek ist Trainer der Slowenen.

Die USA ließen sich von den Dänen nicht erneut so schocken wie bei der WM 2003, als es ein 2:5 gegeben hatte. Andrew Alberts (21.), der frühere DEL-Profi Yan Stastny (27.) und Richard Park (53.) trafen zum Sieg. (APA/red)

ERGEBNISSE Vorrunde:

Gruppe A:

  • Tschechien - Slowenien 5:4 (4:1,1:2,0:1) Tore: Plekanec (2.), Balastik (4./PP), Erat (11./PP), Michalek (14./PP,25./PP) bzw. Muric (15.), Sotlar (21./PP), Kranjc (35.), Razingar (60.)

  • Finnland - Lettland 5:0 (0:0,2:0,3:0) Tore: Viuhkola (25.), Kallio (36.), Peltonen (49.), Berg (52.), Rita

    Gruppe D:

  • USA - Dänemark 3:0 (0:0,2:0,1:0) Tore: Alberts (21.), Stastny (27.), Park (53.)

  • Kanada - Norwegen 7:1 (3:0,4:0,0:1) Tore: Bergeron (9.,32.), Boyes (9.), Comrie (14.), Crosby (22.), Williams (23.), Shanahan (34.) bzw. Thoresen (48.)
    • Finnlands Jukka Hentunen küsst die Bande, abgesehen davon agierte man gegen Gastgeber Lettland aber sehr souverän.
      foto: reuers/dukor

      Finnlands Jukka Hentunen küsst die Bande, abgesehen davon agierte man gegen Gastgeber Lettland aber sehr souverän.

    Share if you care.