Neue Napster-Version mit MS-Format

2. Juni 2000, 12:54

Beta 6 der 2.0-Software unterstützt Windows Media Audio

Die neue Beta 6-Version der Napster 2.0-Software hat Spekulationen darüber angeheizt, ob die Firma in Zukunft verhindern will, dass ihre Kunden illegale Musiktitel über das Internet tauschen. Der Grund ist die Implementierung des Windows Media Audio-Standards, der einen eingebauten Schutz vor Verletzungen des Copyrights hat.

David Grant, der Herausgeber von MP3.freedom.com, sagte in einem E-Mail-Interview gegenüber ZDNet: "Ich vermute, das ist Napsters Art, die Recording Industry Association of America ruhigzustellen, indem sie sagen: 'Seht her, wir können Eurer Bitte nach einem legalen Format nachkommen'." Die US-Musikindustrie hat Napster wegen Urheberrechtsverletzungen verklagt.

Der Chef von Napster, Hank Barry, sieht das natürlich ganz anders: "Napster unterstützt diejenigen Formate, die unter den Usern am populärsten sind. WMA ist eine weit verbreitete Codierung, die einen großen Bestand an Audio-Dateien bietet. Napster plant, in Zukunft weitere Versionen der Software zu veröffentlichen, die den Tausch weiterer Formate wie ".doc", ".pdf" und Flash-Animationen erlauben." (ZDNet)

Share if you care.