Schifferer wegen Trunkenheit verurteilt

22. Juli 2006, 13:39
3 Postings

2005 Verkehrsunfall verursacht - Abfahrer muss 30.000 Euro zahlen

Salzburg - Andreas Schifferer ist am Freitag zu einer unbedingten Geldstrafe von 30.000 Euro verurteilt worden. Der Abfahrer hatte am 23. Juli 2005 in Bischofshofen mit 1,1 Promille Alkohol im Blut und überhöhter Geschwindigkeit eine Kollision verursacht, bei der ein Lenker eines Klein-Lkw leicht verletzt worden war. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Schifferer zeigte sich voll geständig und nahm das Urteil im wegen fahrlässiger Körperverletzung unter besonders gefährlichen Verhältnissen sofort an.

Am Tag des Unfalls hatte sich Schifferer in der Ramsau von einem anstrengenden Training erholt. Dort trank er von Mittags bis Nachmittags "fünf bis sechs halbe Bier und ein bis zwei Kräuterlikör". Der 31-Jährige hatte nach dem Vorfall seinen Führerschein für zehn Monate verloren. Der ÖSV brummte ihm eine Geldstrafe in der Höhe von 3.000 Euro auf. Nach eigenen Angaben hat Schifferer auch für einen Tag in einer karitativen Einrichtung gearbeitet. (APA/red)

Share if you care.