Der FM4 Literaturwett­bewerb: "Wortlaut"

27. Juni 2006, 12:02
5 Postings

Schon zum fünften Mal sind NachwuchsschriftstellerInnen aufgerufen zu beweisen, dass auch sie es können

Warum schreiben Sie? Die Frage ist alt und die von den Autoren wahrscheinlich am meisten gehasste. Der Schweizer Schriftsteller Dante Andrea Franzetti antwortete einmal darauf, "weil ich im Alter gute Bücher lesen möchte", und der politisch nicht unproblematische, dichterisch aber begabte Gabriele D'Annunzio meinte, "weil ich es kann". Schon zum fünften Mal schreibt FM4 nun seinen Kurzgeschichten-Literaturwettbewerb "Wortlaut" aus, in dem NachwuchsschriftstellerInnen aufgerufen werden, zu beweisen, dass auch sie es können, das Schreiben.

Das Thema lautet heuer "Lichter". Wer mitmachen möchte, darf noch kein Buch veröffentlicht haben und muss die Kurzgeschichte (maximal zehn Schreibmaschinenseiten zu je 3000 Zeichen, keine handschriftlichen Texte) an FM4 schicken oder per Post: ORF, FM4, Kennwort "Wortlaut", 1136 Wien). Einsendeschluss ist der 5. Juni 2006. Im Juli wird eine Vor-Jury die Einsendungen lesen und eine Vorauswahl treffen, die anschließend der prominent besetzten Hauptjury (Thomas Jarmer, Musiker bei Garish), Nicolas Mahler (Zeichner), Robert Rotifer (FM4), Doris Schretzmayer (Schauspielerin) und dem letztjährigen Gewinner Simon Wint vorgelegt wird. Im September werden die zehn Preisträger bei einem großen Fest bekannt gegeben. Der erste Preis ist mit 1000, der zweite mit 750, der dritte mit 500 Euro dotiert. Die Ränge vier bis zehn bringen Büchergutscheine à 100 Euro ein. Mitmachen! (red/ALBUM/DER STANDARD, Printausgabe, 6./7.5.5.2006)

Share if you care.