Intel senkt seine Preise

2. Juni 2000, 11:13

Celeron-Chips um bis zu 44 Prozent billiger

Der Prozessorenhersteller Intel hat die Preise für seine Desktop- und mobilen Prozessoren drastisch gesenkt. Pentium III-Chips sind um bis zu 33 Prozent, PIII-Laptop-Prozessoren um bis zu 34, mobile Celeron-Chips um bis zu 44 Prozent und Xeons um bis zu 29 Prozent billiger. Keine Preisreduktionen gab es allerdings für den ein-GHz Pentiuim III und die Version mit 933 MHz.

Der PIII mit 866 MHz (256 Kbyte L2) kostet seit erstem Juni 612 Dollar, mit 800 MHz 435 Dollar, mit 733 MHz 425 Dollar, mit 700 MHz (ein Mbyte L2) 1177 Dollar, die 700er-Version mit zwei Mbyte L2 1980 Dollar, mit 667 und 600 MHz (jeweils 256 Mbyte L2) 425 Dollar. Der normale Pentium III mit 866 MHz kostet nun 562 Dollar, der mit 850 MHz 551 Dollar, der mit 800 MHz 385 Dollar und der mit 667 MHz und darunter 193 Dollar.

Der mobile Pentium III ist in den Varianten mit 700 MHz auf 380 Dollar, mit 650 MHz auf 295 Dollar, mit 600 MHz auf 209 Dollar und mit 500 MHz auf 198 bzw. 241 Dollar gesenkt worden. Bei den Celerons hat Intel die Versionen mit 600, 566, 533 und 500 MHz auf 112, 93, 79 bzw. 69 Dollar verbilligt. Die Mobil-Celerons mit 550, 500 und 450 Mhz sind auf 96, 75 bzw. 70 Dollar heruntergesetzt worden. Die Preise gelten für Prozessoren im Tausenderpaket. (zdnet/pte)

Share if you care.