Winzer wollen Wissen weitergeben

22. Juni 2006, 17:20
posten

In "Fleckerlteppich­manier" kauften steirische Weinbauern in Bulgarien brachliegende Anbauflächen an, 2007 sollen mit heimischem Know-how die ersten Reben sprießen

Graz - Steirische Winzer wollen gemeinsam mit einer Projektentwicklungsfirma bulgarischen Kollegen mit ihrem Weinbau-Wissen zur Seite stehen. 220 ha brachliegende landwirtschaftliche Anbaufläche wurde bereits erworben. 2007 soll mit der Probeproduktion begonnen werden. Der bulgarische Vizeminister Dimitar Peichev, dieser Tage zu Gast an der südsteirischen Weinstraße, signalisierte Unterstützung.

Als Entwickler von Immobilienprojekten ist die Firma Alt & Neu BauträgergesellschaftmbH seit mehr als zweieinhalb Jahren auch in Bulgarien tätig. Bei der Betreuung von zwei größeren Bauprojekten - einem multifunktionalen Businesscenter in Sofia und einem Innenstadthaus für internationale Mieter in Plovdiv - wurde man auf brachliegende, für den Weinbau "exzellent" geeignete Flächen aufmerksam, erklärte Martin Pichler von der eigens gegründeten Agrar & Trend Beteiligungs GmbH.

Erweiterung mit Hotelanlagen

In den vergangenen Wochen wurden von diversen Eigentümern in der Umgebung von Plovdiv insgesamt 220 ha Anbaufläche angekauft - fünf bis zehn ha sollen zu Beginn in der Testphase bewirtschaftet werden. Je nachdem wie sich der Weinbau entwickelt, könnte das Projekt dann bei entsprechendem Erfolg um Hotel- und Freizeitanlagen im Umfeld des Weinbaugebietes erweitert werden.

Von den steirischen Winzer Erich und Walter Polz sowie Manfred Tement, die sich bereits in Plovdiv vom Potenzial der Anbauflächen überzeugt haben, soll das Know-How für Weinbau und Kellerwirtschaft kommen. "Ziel ist, in den kommenden Jahren hochwertigen Wein zu erzeugen", so Pichler. Die angestrebte Märkte seien die Türkei, Russland und Großbritannien. Ob die Betriebsführung bei der Beteiligungs GmbH verbleibt oder ob Teile an verschiedene Betreiber verkauft bzw. verpachtet wird, sei laut Pichler noch unklar. Fix sei aber, dass die Umsetzung des Weinbaus und eventueller touristischer Anlagen nur mit mehreren Beteiligten möglich sein werde. (APA)

Steirische Winzer wollen beim Weinbau in Bulgarien mitmischen
  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.