Promotion - entgeltliche Einschaltung

Constantinus geht ins große Finale

24. Juli 2006, 14:53

Bis zum 22. Mai können Projekte für Österreichs großen IT- und Beraterpreis eingereicht werden, am 19. Juni steigt die große Constantinus-Gala in Graz.

Der Constantinus 2006 – Österreichs großer IT- und Beraterpreis – geht in das große Finale. Noch bis zum 22. Mai können Projekte in den Kategorien Informationstechnologie, Kommunikation und Netzwerke, Management Consulting, Open Source sowie Personal & Training auf www.constantinus.net eingereicht werden. Darüber hinaus werden ein eigener Jungunternehmerpreis sowie der Constantinus International für grenzüberschreitende Projekte vergeben. „Derzeit liegen bereits mehr als 100 Einreichungen vor, damit wurde die Vorjahresmarke von 80 Einreichungen jetzt schon deutlich übertroffen“, sagt Friedrich Bock, Obmann des Fachverbandes Unternehmensberatung und Informationstechnologie (UBIT). Die hohe Zahl der Einreichungen aus den Bundesländern zeige, dass der regionale Fokus Früchte trage. „Unser Ziel war es, den runderneuerten Constantinus als Herz einer ganzjährigen Qualitätsoffensive in den Ländern zu positionieren“, so Bock weiter.

Beraterhauptstadt Graz Die große Constantinus-Gala steigt am 19. Juni 2006 ab 19.30 Uhr im Messe-Center Graz. Heinz Michalitsch, Obmann der steirischen Fachgruppe UBIT: „Bereits im Vorfeld der großen Gala stehen am 19. Juni hochkarätige Vorträge im Mittelpunkt.“ Prof. Anton Zeilinger wird sich ab 13.00 Uhr in einem Referat mit dem Weg „Von Einstein zum Quantencomputer“ auseinandersetzen. Anschließend geht für die Unternehmensberater ein Q-Talk zum Thema „Qualitätssicherung in der Berater-Branche aus Kundensicht“ über die Bühne. Die IT-Dienstleister befassen sich in Arbeitsgruppen und Expertenvorträgen mit „UML-Unified Modeling Language“.

Chemikalien-Leasing Wie kreativ die heimische Beraterwirtschaft arbeitet, zeigt sich unter anderem beim Projekt „Chemikalien-Leasing“ des Wiener Unternehmens Beyer Umwelt + Kommunikation, das im Vorjahr in der Kategorie Management Consulting siegte. Die auf Umweltschutz spezialisierte Unternehmensberatung hat die Firma Tiefenbacher GmbH bei der Entwicklung, Einführung und Umsetzung eines neuen Geschäftsmodells beraten und unterstützt. Die Tiefenbacher GmbH ist ein chemisch-technisches Unternehmen, das für seine Kunden Metall-, Kunststoff und Holzoberflächen entlackt und Lösungsmittelgemische liefert. Im Rahmen eines Pilotprojektes des Lebensministeriums wurde das Geschäftsmodell "Chemikalien-Leasing" umgesetzt. Dabei wird nicht mehr ein Lösungsmittel, sondern die hinter dem Lösungsmittel stehende Dienstleistung verkauft. Ziel des neuen Geschäftsmodells war, die Stärken des Unternehmens – Erfahrung mit der Entlackung & Innovationsstärke – mit den Marktbedürfnissen so zu kombinieren, dass beide Geschäftspartner davon profitieren. www.constantinus.net

Constantinus 2006

Die Teilnahme am Constantinus, Österreichs großem IT- und Beraterpreis erfolgt online unter www.constantinus.net. Einreichschluss ist der 22. Mai 2006.
  • Artikelbild
Share if you care.