Tödlicher Absturz bei 100 Meter Sichtweite: Keine Überlebenden

26. Juni 2006, 21:27
15 Postings

Nach zwei Lande-Versuchen auf den russischen Badeort Sotschi war Maschine für Steigflug bereits zu langsam - eine Ansichtssache

Bild 1 von 10

Adler/Russland - Laut ersten Ermittlungen müssen die letzten Minuten des Todesflugs für die Passagiere entsetzlich gewesen sein: Der Airbus A-320, mit dem 105 Passagiere, darunter sechs Kinder und acht Besatzungsmitglieder der armenischen Fluggesellschaft Armavia aus Eriwan gekommen waren, sollte Mittwochfrüh auf dem Flughafen Adler nahe dem russischen Badeort Sotschi landen.

***
Angehörige warteten über Stunden auf Informationen am Flughafen

Share if you care.