Höhenrettung für Vogerl

5. Mai 2006, 09:27
21 Postings

Speziell ausgebildete "Höhenretter" rückten in Graz wegen Taube aus -Vogerl hatte sich in Schutznetz verfangen

Graz - Na hoffentlich hat sie sich vor Schreck nicht gleich verkühlt und Grippe bekommen, die einsame Taube, die am Mittwoch einen spektakulären Einsatz der Grazer Berufsfeuerwehr ausgelöst hat.

Das Vogerl hatte sich in einem Schutznetz hoch oben zwischen den Dächern an einem Innenhof in der Kaiserfeldgasse in der Grazer City verfangen. Das Netz sollte ebendiese Tauben abhalten, im Hof zu nisten. Es rückten die speziell ausgebildeten "Höhenretter" aus. Sie spannten ein Seil zu einem auf der Seite des Jakominiplatzes gelegenen Hauses, um einen so genannten "Schrägzug" zu errichten. Der Mutigste der Truppe hantelte sich schließlich zum Tauberl vor und befreite es. Auf dass es nun auf einem anderen Innenhofbalkon rasten kann. (red/DER STANDARD, Printausgabe, 4.5.2006)

  • Artikelbild
    foto: stadt graz
Share if you care.