Bahn kommt voran

28. Mai 2006, 19:28
2 Postings

Gute Nachricht für Bahnfahrer: Ein möglicher ÖBB-Streik im heurigen Sommer wegen Änderungen im Dienst­recht scheint gebannt

Wien - Die Verhandlungen zwischen ÖBB-Führung und den Betriebsräten dauern zwar noch an - mittlerweile schon ein Monat länger als geplant - und werden voraussichtlich erst nächste Woche abgeschlossen sein, aber eine Einigung zu den Änderungen im Dienstrecht zeichnet sich ab. "Die wesentlichen Punkte wurden positiv erledigt", so ein Sprecher von Vizekanzler und Verkehrsminister Hubert Gorbach.

Die von Regierung und ÖBB-Management geforderten Änderungen beim Kündigungsschutz werden allerdings nicht kommen - dagegen hatte die Eisenbahnergewerkschaft heftigen Protest angekündigt und bereits in der Vergangenheit gestreikt. Dafür dürfte die Gewerkschaft der ÖBB-Führung bei kollektivvertraglichen Änderungen bei der Arbeitszeit, einer Neuregelung der Reisegebühren und den Krankenstandszahlungen sowie der Einführung eines neuen leistungsbezogenen Prämiensystems entgegen gekommen sein. (APA)

  • Die von Regierung und ÖBB-Management geforderten Änderungen beim Kündigungsschutz werden nicht kommen.
    foto: öbb

    Die von Regierung und ÖBB-Management geforderten Änderungen beim Kündigungsschutz werden nicht kommen.

Share if you care.