Dem Harninfekt vorbeugen

3. Mai 2006, 12:28
posten

Besonders Frauen sind anfällig - Hier einige einfache Tipps zur Prävention

Bald ist es wieder soweit! Sommerliche Temperaturen locken zum Schwimmen in Freibädern und Seen. Dabei wird oft übersehen, dass es leicht zu einer Infektion der Harnwege kommen kann. Zu den Symptomen dieser Erkrankung zählen ständiger Harndrang, Rückenschmerzen und geschwollene Nieren. In zwei Drittel aller Fälle sind Frauen davon betroffen.

Vorbeugung ist möglich, wenn ein paar Tipps beherzigt werden. So sollte stets ausreichend viel getrunken werden, täglich 1,5 bis zwei Liter Wasser, verdünnter Saft oder Tee. Zudem ist es ratsam, frisches und getrocknetes Obst zu essen. Für den Schutz der Harnwege sind besonders Orangen, Ananas, Mangos, Cranberries, Guaven oder Grapefruits geeignet, da diese Früchte eine Substanz enthalten, die Bakterien vom Einnisten in der Harnwegsregion abhalten.

Ferner empfiehlt es sich sowohl nach dem Baden als auch nach dem Geschlechtsverkehr die Blase zu leeren und den Intimbereich mit klarem Wasser zu reinigen. Stark parfümierte Pflegeprodukte sind hier überflüssig. Auch auf das Tragen von zu enger Synthetik-Unterwäsche sollte verzichtet werden. (red)

  • Besonders der Verzehr von Orangen, Ananas, Mangos, Cranberries, Guaven oder 
Grapefruits eignet sich als Schutzmaßnahme.
    foto: standard/ newald
    Besonders der Verzehr von Orangen, Ananas, Mangos, Cranberries, Guaven oder Grapefruits eignet sich als Schutzmaßnahme.
Share if you care.