Rockbands verklagen Sony BMG – zu wenig Geld für Musik-­Downloads

19. Oktober 2006, 15:15
14 Postings

Kommerzielle Musik-­Downloads sollen nicht korrekt abgerechnet worden sein - Bands streben Grund­satz­entscheidung an

Sony BMG kommt in Sachen Neue Medien nicht aus den (Negativ-)schlagzeilen. Nach dem Kopierschutzdebakel wird das Unternehmen nun von den Rockbands Cheap Trick und Allmann Brothers Band geklagt.

Tantiemen

Die Musiker vertreten die Meinung, dass Tantiemen für den kommerziellen Musik-Download von ihrer ehemaligen Plattenfirma nicht korrekt abgerechnet wurden.

Verpackung oder Bruch

Demnach ziehe Sony BMG auch bei Downloads Beträge für Verpackung oder Bruch ab, alle Künstler mit Verträgen, die vor dem Aufkommen der digitalen Downloads geschlossen wurden, seien davon betroffen.

Für die Musik der Allman Brothers Band wurden bei Apples iTunes Music Store 999 US-Dollar für 1000 Titel ausgegeben, davon hat die Band 45,05 US-Dollar erhalten. Nach Berechnug der klagenden Band müssten ihnen dafür 315,50 US-Dollar zustehen.

Grundsatzentscheidung

Die zwei Bands streben mir ihrer Sammelklage eine Grundsatzentscheidung an, die auch für Bands mit neuen Verträgen von Bedeutung sein soll. Sony BMG hat bisher noch keine Stellungsnahme abgegeben, so das Wall Street Journal.(red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Band "Cheap Trick" klagt die Plattenfirma Sony BMG.

Share if you care.