Eissalon Tichy will zurück zu den Wurzeln

28. Juni 2006, 19:51
17 Postings

Die neuen Eissorten der Saison wurden wieder medienträchtig aus dem Safe geholt

Wien - Trotz spätwinterlicher Temperaturen stellte der Wiener Traditions-Eissalon Tichy am Freitag seine neue "Eiskreation" vor: "Zitrone-Waldbeer" und "Mandel-Schokolade". Heuer wolle man mit den Sorten zurück zu den Wurzeln, zu Assoziationen der Kindheit und dem Geruch des Zuckerbäckers betonte Eismacher Kurt Tichy.

Die Eiskompositionen wurde wie jedes Jahr im Safe eingeschlossen präsentiert. Nach einigen Mühen gelangt es dem Eismacher, den Geldschrank zu öffnen und den Anwesenden zwei Eisbecher zu präsentieren. Die neuen Sorten werden nur zum Mitnehmen im Kartonbecher angeboten und können nicht am Platz in der Eisfiliale am Reumannplatz in Favoriten geordert werden.

Zur Würdigung des kreativen Endprodukts sind auch heuer wieder zahlreiche Prominente erschienen.

Während Songcontest-Legende Gary Lux sich unter anderen mit Klaus "Karli Sackbauer" Rott einen Wettkampf darum lieferte, wer als erster ein Stanitzel beginnend beim Spitz zu essen im Stande ist, mimten die übrigen Adabeis ein überraschtes "Ah" für die Kameras. Aber auch die übrigen Gäste des Events erwiesen sich zum Abschluss als Eisliebhaber und zogen schwer bepackt mit den gratis vergebenen Tichy-Klassikern "Eismarillen-Knödel" in den Regen davon. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Kurt Tichy präsentierte unter den wachsamen Augen eines eigens engagierten Bewachers das "Eisgeheimnis 2006"

Share if you care.