Microsoft will Erfolg von iPod brechen

1. Juni 2006, 16:51
2 Postings

Der weltgrößte Softwarekonzern gibt sich angriffslustig: Er will Erzrivalen Apple nun im Hardware-Geschäft Konkurrenz machen

Berlin - Der weltgrößte Software-Konzern erwägt, eigene Geräte zu herzustellen, um Apple im Bereich mobiler Unterhaltungselektronik Marktanteile abzunehmen. "Das letzte Wort ist in diesem Wettbewerb nicht gesprochen", sagte Microsoft-Chef Steve Ballmer im Gespräch mit der "Welt" (Freitagausgabe). Bisher habe der Software-Hersteller seine Spielekonsole Xbox für eine Ausnahme des Geschäftsmodells gehalten. "Aber wir sind zunehmend offener für Ausnahmen geworden."

Bei tragbaren Geräten werde sich in den nächsten Jahren sehr viel verändern, sagte Ballmer. Es sei auf Dauer unpraktikabel, verschiedene Apparate zum Musik hören, Spielen, Fotografieren oder Kommunizieren zu nutzen. "Ein kleines, integriertes Gerät wird viele verschiedene Funktionen beherrschen", sagte Ballmer. "Wir werden bei dieser Entwicklung nicht an der Außenlinie stehen."

Microsoft werde aber selbst nie einen PC bauen. "Wir werden weiterhin mit Herstellern kooperieren, bei Handys und PDAs (Taschencomputern) genauso wie bei PC." Wo es "sinnvoll" sei, werde Microsoft allerdings auch eigene Geräte entwickeln. Auch gegen den weltgrößten Suchmaschinenbetreiber Google will Microsoft den Wettbewerb verschärfen. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ballmer: "Das letzte Wort ist in diesem Wettbewerb nicht gesprochen."

Share if you care.